Begleitforschung zur Klinischen Ethik

METAP

 

METAP steht für Modular, Ethik, Therapieentscheide, Allokation und Prozess.
Medizinische, pflegerische, therapeutische Leistungen für Patientinnen und Patienten können in klinischen Teams ethische Fragen, Unsicherheiten oder Konflikte auslösen. Studien belegen, dass bestimmte Patientengruppen ein erhöhtes Risiko für Unter-, Über- und Ungleichbehandlung aufweisen; und zwar ganz besonders dann, wenn die Entscheidungsprozesse informell und situationsbezogen erfolgen. Dies belastet auch die in der Klinik tätigen Menschen.

METAP dient der Unterstützung ethisch angemessener Therapieentscheide, indem es dafür spezifische Orientierungs- und Entscheidungshilfen liefert.

Zu METAP werden zur Zeit zwei Projekte durchgeführt, zu denen Sie die Informationen (auf englisch) auf diesen Seiten finden: