Abgeschlossene Dissertationen

Bisher wurden foglende Dissertationen abgeschlossen:

2013

  • Stutzki, Ralf: Autonomy is not enough. Why we need "aidos" in medical ethics. An interview study and conceptual analysis regarding terminally ill patients.

2012

  • Hollowich, Sebastian: Deskriptive und präskriptive Aspekte des Entscheidens im medizinischen und psychologischen Berufskontext. Eine explorative Fragebogenstudie.

  • Lenherr, Gabriel: Antizipatorisches Gespräch von Ärzten und Pflegepersonal über Sterben und Tod mit terminalen Patiente: Findet es statt und falls ja, wie und wann findet es statt?

  • Medau, Irina: Ethische Einordnung und Umgang mit defizitären Therapieverläufen.

  • Stingelin Giles, Nicola: The Role of Ethical Reflections in Planning, Implementing and Monitoring Cross Cultural Non Research Public Health Interventions in Developing Countries.

  • Tanner, Sabine: Pränataldiagnostik und Schwangerschaftsabbruch: Wahrnehmung und Verarbeitung von ethischen Konflikten bei ÄrtzInnen und Hebammen.

2011

  • Böhler, Brigitta: Definition und Verwendung des Begriffes "Kindeswohl" in der modernen Reproduktionsmedizin.

  • Meyer, Tobias: Ethische Probleme der Therapiebegrenzung in der Akut-Geriatrie. Vergleichende Analyse von Fallstudien und Interviews.

2010

  • Winkler, Eva C., Ethical analysis of decisions to limit life-prolonging treatment in patients with incurable cancer.

2009

  • Albisser Schleger, Heidi,: Über-, Unter- und Ungleichversorgung am Krankenbett -  Von empirischen Daten zur medizinethischen Leitlinienentwicklung.

2008

  • Bösch-Willi, Andrea: Schwierige Entscheidungen der Neonatologie - Systematische Fallanalysen von Ethikkonsilien.

Laufende Promotionsprojekte: 

  • Muggli, Mirella: Ethikkonstulationen zwischen Kinderwunsch und Geburt - Gründe für Anfrage - Prozesqualität - Ergebnisse.

  • Würth, Kristina: Hospital Ethnography at the University Hospital Basel.

     

Externe Kooperationen:

  • Ulmer, Stephan (in Vorbereitung): Ethical Issues on Incidental Findings in Neuroimaging.

  • Mertz, Marcel (2014): Empirische Evidenz und ethische Normen: Justifikatorische Funktionen von Empirie in der Ethik. Zum Verhältnis empirischer und normativer Evidenz in einer evidenzbasierten (Medizin-)Ethik.

  •  Kazemian, Ali (2013): Prioritization among ethical issues in dental practice in Iran.

     

    Weitere Informationen zu den abgeschlossenen Dissertationen finden Sie hier.

 

Contact

Prof. Dr rer. soc., Dipl.-Psych.
Stella Reiter-Theil

Klinische Ethik

Universitätsspital Basel / Universitäre Psychiatrische Kliniken
Wilhelm Klein-Strasse 27
CH-4012 Basel

Tel. +41 61 325 58 50
Fax. +41 61 325 58 55